Süßkartoffeln mal anders: Süßkartoffelauflauf mit Speck

„Guck‘ mal, das hier koche ich am Wochenende für uns!“ Sagte mein Liebster Christoph im Laufe der vergangenen Woche zu mir und zeigte auf eine Seite in meinem „Amerika-Kochbuch“: Süßkartoffelauflauf mit Speck.

Christoph ist derzeit ein großer Süßkartoffel-Fan, weshalb es mich nicht wirklich wunderte, dass seine Wahl gerade auf dieses Rezept fiel.

Er kocht nicht sehr oft bei uns zu Hause. Klar, er hilft mir immer, wenn ich täglich koche, aber wenn es etwas besonderes oder ausgefallenes gibt, steht er nur selten am Herd. Es gibt aber ein paar Gerichte, die exklusiv von Christoph zubereitet werden. Lammkeule zum Beispiel oder Penne mit Gorgonzolasauce, das macht er immer. Das sind Tage auf die ich mich dann immer sehr freue. Denn obwohl ich super gerne koche, werde ich eben auch gerne bekocht und freue mich, wenn ich mal nicht lange in der Küche stehen muss. Vielleicht wird nun auch dieser Auflauf eines dieser exklusiven Christoph-Gerichte.

DSC_0401

Sonntag war es dann endlich so weit, die Messer wurden geschärft und der Ofen vorgeheizt und hinein sprangen wir in das Kochvergnügen. Christoph als Chefkoch und ich als Sous-Chef. Vertauschte Rollen sozusagen.

Und so geht’s:

Ofen auf 180°C vorheizen.

2 Kilo Süßkartoffeln

4 Eier

200 Gramm Zucker

350 Gramm Butter

250 Ml Milch

1 TL Vanilleextrakt

Belag:

450 Gramm durchwachsener Speck

1 EL Zimt

2 gestr. EL Zucker

60 Gramm Butter

150 Gramm Demerara Zucker

125 Gramm Pekannüsse (gehackt)

 

Die Süßkartoffeln werden geschält, zerkleinert und in reichlich Wasser ca. 15-20 Minuten lang gar gekocht. Währenddessen wird der Speck in ca. 1 cm Dicke Scheiben geschnitten und dann ohne Fett bei mittlerer Temperatur ausgelassen, bis er sehr knusprig ist. Nun den Speck zur Seite stellen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Butter zerlassen und ebenfalls zum Abkühlen beiseite Stellen. Ist die Butter etwas abgekühlt wird sie mir den Eiern und dem Zucker in einer Schüssel so lange verrührt, bis sie goldgelb und Glänzend ist. Nun noch die Milch und den Vanilleextrakt hinzufügen.

DSC_0379

Die Kartoffeln nach dem Kochen zu einem Püree stampfen und anschließend mit der Milch-Ei-Mischung vermengen. Die Kartoffelmasse in eine große Auflaufform geben.

Anschließend die Butter für den Belag schmelzen und mit den beiden Zuckersorten, dem Zimt und den Pekannüssen vermengen. Nun noch den Speck zerbröseln und ebenfalls hinzufügen. Nun noch diese Masse auf die Süßkartoffelmasse geben und ab damit in den Ofen.

Nach 45 Minuten ist der Auflauf fertig.

DSC_0367

Der Auflauf ist für den deutschen Gaumen sehr süß, aber wirklich geschmackvoll. Er passt außerordentlich gut zu einem gut gewürzten Stück Fleisch, kann aber auch gut als alleiniges Hauptgericht gegessen werden. Ich könnte mir auch einen Feldsalat mir Balsamicodressing sehr gut dazu vorstellen.

DSC_0377

Auf jeden Fall ist dieses Gericht sehr außergewöhnlich und war für mich ein ganz neues Geschmackserlebnis. Probiert es doch mal aus und erzählt mir, wie es euch geschmeckt hat.

Guten Appetit

Eure Kristina

Das Originalrezept stammt aus dem Kochbuch: Amerika – Das Kochbuch aus dem Dorling Kindersley Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Entmuttert

Verlassene Mütter- Sorge-Recht?-Entzug

Cooking is love

Kulinarischer Blog

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Topfueber

Essen - Abnehmen - Mamasein - Leben

wattndas

leckeres, verrücktes, durcheinanderes, wildes, neuesundaltes, kreatives.

%d Bloggern gefällt das: