Ausgeflogen: Gut Wulksfelde

Wer gerne kocht und backt, achtet auch auf die Qualität der Produkte, die er verarbeitet. Super ist es da doch, wenn man genau sehen kann, wo das Essen herkommt. Eine besonders schöne Gelegenheit bietet das Gut Wulksfelde in Tangstedt bei Hamburg, welches wir an einem schönen Sommertag Ende August besucht haben.

DSC_1083

Auf dem Gut angekommen, fühlt man sich direkt wohl. Alles ist so hübsch, sauber und idyllisch, dass man kaum glauben kann, dass es sich im Grunde um einen Bauernhof handelt. Als erstes zog es uns zu den Schweinen. Ohne Frage sind Schweine nämlich die tollsten, niedlichsten und besten Tiere auf der Welt. Ich würde mir sofort Schweine kaufen, hätte ich die Zeit und den Platz dafür. Wenn man Bilder von Massentierhaltungen und –transporten in seinem Kopf hat, ist der Blick auf die Schweine des Gutes eine wahre Freude. Zufriedene Schweinchen, die schlafend in der Sonne liegen, sich aneinander schmiegen oder an frischem Heu kauen. Ich hätte stundenlang dort stehen und den Schweinen zuschauen können.

DSC_1063

Weiter geht es zum Tiergarten, mit Ziegen, Gänsen, Eseln, Hühnern und Nagern. Neben Schweinen steht der Esel auf Platz zwei meiner potenziellen Haustiere der Zukunft. Ich sollte mir wohl einen Bauernhof zulegen.

DSC_1078

Die Ziegen dürfen in Ihrem Gehege auch besucht und gestreichelt werden.

Nach einem wunderbaren Spaziergang über das Anwesen, gelüstete es uns dann nach einem Snack, also kauften wir eine Bio-Limonade im Hofladen und ein Stück Kuchen in der Backstube und suchten uns ein schattiges Plätzchen. Überall findet man Sitzgelegenheiten und Picknicktische, die zum Verweilen einladen.

Frisch gestärkt und ausgeruht kam mein Tatendrang wieder auf. Umso besser, dass gerade Kartoffel-Erntezeit ist. Nichts wie hin, auf den Acker mit den goldenen Knollen. Vom Gutshof bis zum Kartoffelacker ist man zu Fuß ca. 15 Minuten unterwegs. Schneller geht es mit dem Auto, was ich insbesondere Empfehle, wenn man mit Kindern unterwegs ist, da nicht überall Gehwege vorhanden sind und  man somit teilweise am Straßenrand unterwegs ist.

Am Acker angekommen, erhält man einen Sack (es ist zu wählen zwischen einem kleinen und einem großen Sack) und bei Bedarf eine Heugabel. Daneben wird bildlich erklärt, wie man die Knollen richtig ausbuddelt und schon kann es losgehen.

Es macht wirklich Spaß, sich sein Abendessen auf diese Weise zu erarbeiten. Und wenn man so ein kleines Stadtpflänzchen ist, wie ich, ist man auch von einer gewissen Portion Stolz beseelt. Ich weiß, die Landkinder unter euch, können mich jetzt nur belächeln, aber ich hatte einen Riesenspaß.

Und wer keine Lust hat nach der Tierbesichtigung in der Erde zu Wühlen, kann sich derzeit direkt gegenüber des Gutes auch einfach ein paar schöne Blumen pflücken oder mit den Kindern auf dem hofeigenen Klettergerüst toben.

Zwei Wochen später war ich noch einmal da, dieses Mal zur kleinen Hofbesichtigung zum Thema „Kartoffelernte“ mit einem kleinen Abstecher in den Schweinestall als Bonus. Für mich, das absolute Highlight.

DSC_1075

Von mir erhält das Gut Wulksfelde auf jeden Fall eine absolute Besuchsempfehlung. Irgendwas ist dort immer los, so zum Beispiel die kleine Hofführung (jeder 1. Und 3. Samstag im Monat), Erdbeeren Pflücken im Juni, oder Tannenbaum Verkauf im Dezember.

Mehr Informationen erhaltet Ihr auf der Internetseite des Gut Wulksfelde. Schaut mal vorbei, es lohnt sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Entmuttert

Verlassene Mütter- Sorge-Recht?-Entzug

Cooking is love

Kulinarischer Blog

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Topfueber

Essen - Abnehmen - Mamasein - Leben

wattndas

leckeres, verrücktes, durcheinanderes, wildes, neuesundaltes, kreatives.

%d Bloggern gefällt das: