Regenbogentorte für Prinzessinnen

„Mara wünscht sich eine Geburtstagstorte in lila“

Diesen Satz äußerte meine Freundin Anne – Ihr kennt Sie von dem wunderbaren Rezept für Zimtschnecken – über den außergewöhnlichen Tortenwunsch ihrer damals zweijährigen Tochter. Für diese Art der Herausforderung bin ich gerne zu haben. Ich habe Euch ja schon mal davon berichtet, wie gerne ich Geburtstagskuchen und –torten zubereite und darum plante ich auch bei diesem Wunsch umgehend drauf los.

Nach kurzer Planerei wusste ich, dass es mit nur eine Farbe nicht getan sein sollte: die Torte sollte außen Lila und innen drin knallbunt werden.

Wann sonst könnte man eine Regenbogentorte zubereiten, wenn nicht zu einem dritten Geburtstag?

Ein Problem stellte für mich jedoch die Wahl der Lebensmittelfarbe dar. Nach einigem Hin und Her stieß ich bei meiner Recherche auf die Crazy Colours der Firma Brauns Heitmann, welche für diese Torte herhalten sollte. Die Farben eignen sich für meine Bedürfnisse perfekt, weil sie in kleinen Portionen daherkommen und in jeder Packung auch immer ein Tütchen violetter Lebensmittelfarbe vorhanden ist. Nach einer freundlichen Anfrage, war die Firma obendrein noch so nett, mir die Farben zur Verfügung zu stellen, worüber ich mich sehr freute.

DSCN0939

Als nun alle Einzelheiten geklärt waren, konnte ich  nur noch hoffen, dass die Kleine Ihre Meinung bezüglich Ihrer Torte nicht noch ändern würde. Aber man sollte dieses kleine willensstarke Mädchen nicht unterschätzen, denn auch noch nach mehreren Monaten war sie sich sicher: „Meine Torte soll Lila sein.

Los ging es dann am Nachmittag vor dem großen Tag. Gemeinsam mit dem baldigen Geburtstagskind und Ihrer Mama machte ich mich an die Arbeit. Im Internet fand ich ein leckeres Rezept für die bunten Böden, die Creme habe ich nach einem eigenen Rezept gemacht.

So geht es

Für die Böden:

300 Gramm Joghurt (Natur – mind. 3,5% Fett)

180 ML neutrales Pflanzenöl

8 Eier (getrennt)

600 Gramm Zucker

500 Gramm Mehl

1 Tüte Backpulver

1 Tüte Vanille Aroma

2 Packungen Crazy Colours oder andere Lebenmittelfarben.

Eigelb, Joghurt und Öl gut verrühren. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen und auch nach und nach unter den Teig rühren. Nun noch das Eiweiß steif schlagen und danach vorsichtig unter die Teigmasse heben.

Nun könnt Ihr den Teig in 5-6 gleichgroße Portionen teilen.  Wir haben 5 Portionen gemacht, weil wir die sechste Farbe aus der Packung – Lila natürlich – für die Dekoration brauchten.

DSC_0705

Nun wird jede Portion mit einer anderen Farbe gemischt. Wenn Ihr ebenso knallige Farben haben wollt wie wir, empfehle ich Euch, für die Böden in Orange, Rot und Gelb jeweils zwei Tüten von dem Farbpulver zu benutzen. Für Blau und Grün reicht jeweils eine Tüte.

Nun backt Ihr nach und nach in einer Springform die einzelnen Böden. Bei uns hat es pro Boden 7-10 Minuten gedauert.

DSC_0703

Während die fertig gebackenen Böden auskühlen, könnt Ihr Euch an die Cremefüllung machen. Da ich schon die Ehre hatte, an der Hochzeitstorte meiner Freundin Hand anlegen zu dürfen, lag es irgendwie nahe, dass die Geburtstagstorte Ihrer kleinen Prinzessin, die gleiche Füllung bekommen würde. Und das geht so.

500 Gramm Mascapone

2 mal 200 Ml Schlagsahne

300 Gramm Erdbeeren

3 EL Erdbeermarmelade

Lila Lebensmittelfarbe (könnt ihr aber auch weglassen… in unserem Fall, war es natürlich ein Muss)

Schlagt 200 ML Sahne steif und vermischt sie mit 250 Gramm von der Mascapone und der Marmelade.

Die Erdbeeren werden in einem hohen Gefäß püriert. Wir haben hier übrigens TK-Erdbeeren verwendet. Frische Erdbeeren haben im Februar einfach keine Saison.

Nun schichtet ihr immer in folgender Reihenfolge: Boden, Mascarpone Creme, etwas Erdbeerpürree, wieder ein Boden usw. Wer frische Erdbeeren bekommt, kann diese natürlich auch sehr gut in Scheiben schneiden und auf die Creme legen. Das bleibt Eurem Geschmack überlassen.

Ihr endet mit dem letzten Boden. Auf diesen kommt keine Erdbeermascarpone mehr und auch kein Erdbeerpürree.

Wenn alle Böden gestapelt sind, geht es an die Feinarbeit. Dafür haben wir die Decke und die Seiten mit Mascarpone eingedeckt. Dann haben wir die zweite Portion Sahne steif geschlagen, mit der violetten Lebensmittelfarbe (2 Tüten) gemischt und dann die Torte ein weiteres Mal eingedeckt.

DSC_0719

Fertig.

Sicherlich könnte man die Torte sofort essen. In unserem Fall, hat sie noch eine Nacht gekühlt verbracht. Auf dem Kindergeburtstag ist die Torte bei Groß und Klein sehr gut angekommen.

Happy Birthday kleine Mara… ich bin gespannt ob Deine nächste Torte wieder lila sein muss.

DSCN0943

Advertisements

ein Kommentar

  1. Anne-Marie Hellwig · · Antwort

    Weltbeste Torte! Na gut, nach der Hochzeitstorte!!! 😉

    Vielen Dank für das spannende Backvergnügen

    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Entmuttert

Verlassene Mütter- Sorge-Recht?-Entzug

Cooking is love

Kulinarischer Blog

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Topfueber

Essen - Abnehmen - Mamasein - Leben

wattndas

leckeres, verrücktes, durcheinanderes, wildes, neuesundaltes, kreatives.

%d Bloggern gefällt das: