Liebster Award – der schönste Start in ein Neues Jahr

Hallo Ihr Lieben,

zunächst einmal wünsche ich Euch allen ein frohes Neues Jahr 2015. Viel Gesundheit und Frohsinn. Gleichzeitig möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich dafür bedanken, dass Ihr in den vergangenen Monaten so treu gewesen und trotz unserer aller Abwesenheit immer mal wieder Topfüber besucht habt. Es ist still geworden in den letzten Wochen, aber das soll sich mit dem Jahresbeginn gleich wieder ändern. Es gibt noch so viele Rezepte zu probieren, so viele Kuchen zu backen und so viele Kochlöffel zu schwingen.

Ich will noch nicht zu viel verraten, aber es wird bei Topfueber die eine oder andere Veränderung geben auf die Ihr gespannt sein könnt. Selbstverständlich werdet Ihr euch in den kommenden Tagen auch schon auf das erste Rezept des Jahres freuen dürfen.

Heute gibt es aber erst einmal eine Nachricht, die ich so dringend mit Euch teilen will, dass es wirklich eine Sekunde länger mehr warten kann: Topfueber ist für den „Liebster Award“ nominiert worden, worüber ich mich unendlich gefreut habe. Die Nominierung kam schon am 17. Dezember, aber bisher war einfach keine Zeit, um auf die Fragen zu antworten, was ich nun gerne nachhole. Nominiert wurden wir von der Lieben Jennifer von Friede, Freude & Eierkuchen, Vielen Dank dafür! Schaut doch mal bei Jennifer vorbei, es lohnt sich.

liebsteraward3

Hier nun Jennifers Fragen an die Nominierten

Seit wann blogst Du?

Topfuber ist mein erster Blog und ging im Juli 2014 an den Start.

Was hat Dich dazu motiviert?

Ich schreibe gerne, ich koche gerne, ich fotografiere gerne, da lag ein Blog irgendwie nahe. Zunächst war ich mir nicht sicher, ob ich meine Idee überhaupt umsetzen kann, insbesondere ob ich über ausreichendes technisches Know How verfüge, aber dann habe ich einfach angefangen. Und siehe da, irgendwie läuft’s.

Hat Dir jemand bei der Umsetzung geholfen?

Die ursprüngliche Idee von Topfueber verlangt ja geradezu, dass sich mehrere Menschen beteiligen, die Administration war aber von Anfang an in meiner Hand. Und da ich viel zu viel Ehrgeiz habe, um mich mit dummen technischen Fragen lächerlich zu machen, habe ich versucht, mich alleine durch die unendlichen Möglichkeiten von WordPress zu schlagen und die Seite alleine zu erstellen. Im Großen und Ganzen hat das auch erstaunlich gut funktioniert, allerdings muss ich auch gestehen, dass ich dann und wann von anderen Bloggern Tipps bekommen habe. So zum Beispiel auch von der lieben Antonia von drezz.me, die mich in die Geheimnisse der Menü-Erstellung einweihte ohne mich wegen meiner Unwissenheit auszulachen.

Welches waren Deine grössten Anfangsschwierigkeiten?

Wie gesagt, ich habe mich alleine an der Erstellung der Seite ausprobiert, was anfangs sehr viel Geduld meinerseits erforderte. Ich kann durchaus Geduldig sein (manchmal), aber zu meinen Stärken gehört es sicherlich nicht. Außerdem bin ich perfektionistisch veranlagt, was leider allzu oft für Selbstkritik und Unsicherheit führen kann. Ich habe gelernt das alles etwas lockerer zu sehen. Topfueber ist ein Weg, kein Ziel. Ich will mich Schritt für Schritt verbessern und immer weiter an mir und der Seite Arbeiten. Natürlich gibt es unnzählige Seiten die schöner, besser, größer, beliebter sind als Topfueber, aber Topfueber ist MEINS. Ich habe sie selbst gemacht und darauf bin ich stolz. Alles andere wird sich fügen.

Wie viel Zeit investierst Du wöchentlich für Deinen Blog?

In den vergangenen Wochen konnte ich leider fast gar keine Zeit in den Blog investieren. Ich war an der Uni eingespannt und habe bis Weihnachten mein Examen geschrieben. Meine Mitstreiter hatten auch viel um die Ohren und konnten meine Abwesenheit daher nicht auffangen, weshalb der Blog leider für einen ganzen Monat brach lag.

Ansonsten kann ich eine bestimmt Zeit gar nicht fest machen. Irgendwie hat man seinen Blog immer im Hinterkopf und arbeitet (wenn auch manchmal nur in Gedanken) dran.

Kannst Du Dir noch Internet-Freie-Tage vorstellen?

Ich kann sie mir nicht nur vorstellen, ich wünsche Sie mir sogar manchmal.

Welche Social Medien nutzt Du? Welche davon bevorzugt?

Ich nutze privat Facebook, wenn auch seit einigen Monaten nur passiv. Für Topfueber nutze ich Facebook und Pinterest.

Manchmal fühle ich mich richtiggehend genötigt auch noch andere Plattformen zu verwenden, aber in mir sträubt sich noch alles dagegen.

Gab es jemals negative Blogerfahrungen?

Nein, keine.

Gibt es Dinge, die Du auf Deinem Blog verändern würdest?

Klar, es gibt immer Sachen, die man verändern und verbessern könnte. Aber Topfueber ist noch jung. Ich habe noch so viel Zeit um neue Sachen auszuprobieren

Welches ist Dein Lieblingsblog und warum?

Ich habe kein Lieblingsblog. Ich lese sehr viel auf anderen Blogs mit und lasse mich inspirieren. Ich könnte mir unmöglich einen einzigen aussuchen.

Was gefällt Dir an meinem Blog besonders gut?

Ich liebe Deine Fotos und insbesondere Deine Ideen im Bezug auf die Präsentation Deiner Gerichte.

Das waren Jennifers 11 Fragen. Und weil ich sie so brav beantwortet habe, darf ich nun bei anderen Bloggern nachfragen.

Hier meine Nominierten:

Sweet up your Mind

Das Knusperstübchen

feed me up before you go-go

Julzalicious Cakes

Eine ganz normale Mama

Pearls for Pillows

MamaMarthe

Wir sind Zuckerfreunde

Cake and Cashmere

Hier kommen die Regeln:

  1. Verlinke die Person die Dich nominiert hat.
  2. Beantworte 11 Fragen die Dir vom Blogger, der Dich nominiert hat, gestellt wurden.
  3. Nominiere maximal 11 weitere Blogger.
  4. Stelle 11 Fragen an Deine Nominierten.
  5. Informiere Deine Nominierten über diesen Post.

Und hier sind Meine 11 Fragen an Euch:

  1. Was inspiriert Dich, wenn Du Deine Blogbeiträge planst?
  2. Kannst Du Dir vorstellen auch über andere Themen zu bloggen? Welche wären das?
  3. Wer ist Dein größter Kritiker?
  4. Ist “Bloggen“ ein Hobby, das Du zu Deinem Beruf machen würdest, wenn Du könntest?
  5. Was macht einen Blog-Artikel in deinen Augen richtig gut?
  6. Wie sieht Dein perfekter Sonntag aus?
  7. Hast Du gute Vorsätze für 2015, wenn ja, welche?
  8. Welche berühmte Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, würdest du gerne mal kennenlernen?
  9. Was macht Dich glücklich?
  10. Wie startest du in Deinen Tag?
  11. Was kochst du am liebsten?

Nun Ihr Lieben, ich hoffe Ihr habt Lust mitzumachen und beantwortet meine Fragen. Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Antworten!

Eure Kristina

Advertisements

4 Kommentare

  1. Liebe Kristina, herzlichen Dank für Deine Antworten! Ich wünsche Dir alles Liebe & Gute für 2015.

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank, das wünsche ich Dir auch 😊

      Gefällt 1 Person

  2. Josephin · · Antwort

    Liebe Kristina, man kann leider nicht alle verlinkten Websites öffnen, sonst schöner Betrag! 🙂

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  3. Danke Josephin, das habe ich gleich überarbeitet. Melde dich gerne, falls dir noch etwas auffällt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Entmuttert

Verlassene Mütter- Sorge-Recht?-Entzug

Cooking is love

Kulinarischer Blog

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Topfueber

Essen - Abnehmen - Mamasein - Leben

wattndas

leckeres, verrücktes, durcheinanderes, wildes, neuesundaltes, kreatives.

%d Bloggern gefällt das: