Geschenk aus der Küche – Schoko-Nuss Kekse

Hallo Ihr Lieben,

wenn ich es nicht besser wüsste würde ich behaupten, dass ich zu einem Teil vom Krümelmonster abstammen muss. Ich liebe Kekse. Man kann mir mit Schokolade, Weingummi und Bonbons zwar durchaus eine Freude machen, aber bei Kuchen und Keksen geht mir das Herz erst richtig auf. Und jetzt, da der Herbst so richtig und in allen Zügen bei uns angekommen ist und Weihnachten mit großen Schritten auf uns zukommt, beginnt auch wieder die Zeit in der wir uns mit unseren Liebsten zusammensetzen, ein leckerer Tee dampfend vor uns steht und wir uns die Zeit nehmen besinnlich zu sein. Und da gehört für mich etwas Gebackenes einfach dazu. Wenn es dann auch noch frisch und selbst gemacht aus dem Ofen kommt, duftet es auch im ganzen Haus nach Gemütlichkeit und Liebe. Da kommen meine Schoko-Nuss Cookies gerade recht.

Ihr und Eure Gäste werden sie Lieben, sie eignen sich als Mitbringsel und das Beste ist, dass sie sich auch ganz wunderbar als Backmischung verschenken lassen.

DSC_0192

Hier nun aber erst einmal das Rezept:

150 Gramm Mehl

1/2 TL Backpulver

50 Gramm Haselnusskerne

2 EL Kakao

120 Gramm Zucker (Ich habe braunen und weißen Zucker gemischt)

100 Gramm Gemahlene Mandeln

100 Gramm Butter

1 Ei

2 EL Milch

DSC_0188 - Kopie

Für die Backmischung gebt Ihr einfach die trockenen Zutaten nach und nach in ein ausreichend großes Gefäß (ca. 500 Ml). So aufgeschichtet sieht es besonders nett aus. Natürlich könnt Ihr die Zutaten auch bereits vermischt verschenken, das bleibt euch überlassen. Die restlichen Zutaten muss der Beschenkte dann selbst hinzufügen, aber das ist ja bei jeder Backmischung so. Ihr solltet natürlich nicht vergessen, der Backmischung eine Zubereitungsanleitung zuzufügen und die geht so.

Butter in einem Topf schmelzen und dann zur Seite stellen, damit die Butter etwas abkühlt. Nun die trockenen Zutaten (Backmischung) in eine Schüssel geben und das Ei und die Milch hinzufügen. Nun alles mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe vermengen. Nach und nach die Butter hineinlaufen lassen und dann alles noch einmal auf höchster Stufe ca. eine Minute lang verrühren. Anschließend wandert der Teig für mindestens eine halbe Stunde (besser eine ganze) in den Kühlschrank.

Kurz bevor es weitergehen kann, heizt Ihr den Backofen auf 175°C auf.

Mit Hilfe von zwei Löffeln Portioniert Ihr dann die Cookies auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Der Teig reicht für ca. 15 Kekse.

DSC_0180

Lasst ausreichend Platz zwischen den Häufchen, da die Cookies noch größer werden. Ich habe immer 6 Cookies auf ein Backblech portioniert, wobei ich sagen muss, dass mein Backofen lächerlich klein ist. Auf ein normales Backblech bekommt ihr mindestens 9 Kekse und kommt daher mit 2 Backdurchgängen aus.

DSC_0182

Ich habe die Cookies noch mit verschiedenen Nüssen und Kernen belegt, weil ich es einfach gerne mag und weil es hübsch aussieht. Zudem könnt ihr durch verschiedene Beläge auch am Geschmack noch Kleinigkeiten verändern und so aus einem Grundrezept verschiedene Cookies zaubern.

DSC_0197

Nach 20-25 Minuten Backzeit könnt Ihr die frischen Cookies aus dem Ofen holen. Während sie auf einem Gitter auskühlen, könnt Ihr Euch einen Kakao oder einen Tee kochen und schon mal einen schönen Film anmachen oder wahlweise Euren liebsten Freund/eure liebste Freundin anrufen und sie mit frischen Keksen anlocken. Ich verspreche Euch einen köstlichen Nachmittag.

DSC_0191

Advertisements

7 Kommentare

  1. Ich finde, Keksbackmischungen sind wirklich ein tolles Geschenk. Gerade für liebe Freundinnen, die gerne backen eignen sich deine Schoko-Nuss-Kekse bestimmt perfekt! 🙂
    Liebe Grüße, Mia

    Gefällt mir

    1. Danke, Mia! Ich stimme dir zu. Vor allem weil ich selber auch Genre solche Geschenke bekomme 😉 Liebe Grüße, Kristina

      Gefällt mir

  2. […] City“. Irre, dass seitdem schon ein ganzes Jahr vergangen ist. Und dann folgten leckere Torten, Kekse, Eintöpfe und andere […]

    Gefällt mir

  3. […] Ihr bestimmt schon herausgelesen habt, backe ich unheimlich gerne. Kuchen, Kekse, Brot, alles wandert bei mir in die […]

    Gefällt mir

  4. […] verschenken. Wie gerne ich Geschenke aus der Küche als Mitbringsel vorbereite habe ich euch ja hier und dort schon […]

    Gefällt mir

  5. […] fand bei uns in diesem Jahr natürlich wieder das große Familienbacken statt. An der einen oder anderen Stelle habe ich ja schon einmal davon berichtet, wie wichtig bei uns dieser Tag ist. Im letzten […]

    Gefällt mir

  6. […] ich an anderer Stelle ja schon erwähnt, wie zum Beispiel beim Kräuteröl, dem Chai Gewürz und der Cookie-Backmischung im Glas. Wir haben 4 kleine Flaschen abgefüllt, von denen ich eine für mich selber mitgenommen habe und […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Entmuttert

Verlassene Mütter- Sorge-Recht?-Entzug

Cooking is love

Kulinarischer Blog

Knusperstübchen

Foodblog – mit Liebe zum Genuss.

Emma's Lieblingsstücke

cake / food / DIY and more

Topfueber

Essen - Abnehmen - Mamasein - Leben

wattndas

leckeres, verrücktes, durcheinanderes, wildes, neuesundaltes, kreatives.

%d Bloggern gefällt das: